Diese Seite setzt Session-Cookies ein, die zur Funktionalität der Seite dienen und zum Beispiel für die Warenkorbfunktion und Zahlungsmethoden notwendig sind. Mehr Informationen Ok
Molkepulver für Molkedrinks bei Vitapower kaufen

Kurmolke nature BIO, 800g

Basisch, wohltuend

Wellnessgetränk als königliche Kur

  • Bio-Vitalgetränk aus der Schweiz
  • Einfache rasche Zubereitung, Mineralienspender
  • Wohltuend basisch und vitalisierend
CHF 16.50
CHF 2.06 pro 100 g
(inkl. MwSt.)
ab 3 Stück
CHF 14.50 pro Stück
ab 6 Stück
CHF 12.90 pro Stück

Art.-Nr. 4511
checklieferbar

Kurmolke BIO, 800 g

Biologisch. Naturrein. Swissmade. Süss. Basisch.

Qualität, Inhalt, Herkunft

100% natürlich süsses Bio Molkepulver aus kontrollierter Schweizer Milch. Allergikerhinweis: enthält Laktose. Aus der Schweiz.

Verwendung

Als Wellness-Getränk, als Kur-Molke, für die Herstellung von herrlichen Shakes oder zum süssen von Gerichten und Getränken. Molkepulver kann auch als wirksamer Badezusatz für reine Haut verwendet werden, oder dosiert als Gewürz. Molkenfasten unterstützt den Ausgleich des Säure-Basen-Haushaltes.

Anwendung

1 EL in 2 dl Wasser auflösen, in 15 Min. trinken, zusätzlich können Früchte zugemixt werden. Molkekur + Begleitkost: täglich einige Gläser Kurmolke ergänzt mit Säften, Tees, Wasser oder Schonkost. Molke-Trink-Kur: 1.5 bis 2 Liter Kurmolke täglich geniessen. Wellnessgetränk: 1-2 Gläser pro Tag.

Nährwerte pro 100 g

1516 kJ / 357 kcal | Fett 1 g: davon gesättigte Fette 0.6 g, einfach ungesättigte Fette 0.2 g, Cholestein 3 mg | Kohlenhydrate 74 g, Ballaststoffe 0 g, Eiweiss 13 g, Salz 1.5 g. Enthält Vitamin B1 490 µg / 40.8%, Vitamin B2 2.5 mg / 192%, Vitamin B5 4.9 mg / 82%, Kalium 1860 mg / 46.5% (Nährstoffbezugswerte)

Lagerung

Lichtgeschützt, trocken und gut verschlossen. Nicht im Kühlschrank.

Wissenswertes

Der Aufschwung der Molkekur begann in der Schweiz. Menschen aus halb Europa reisten im 18. und 19. Jahrhundert nach Gais ins Appenzellerland. Molkefasten hat sich seit Jahrzehnten bewährt zur Darmpflege und zum Ausgleich des Säure-Basen-Haushaltes. Molke gilt als königliche Kur. Viele fühlen sich beim Fasten mit Molke einfach besser und leistungsfähiger: «Ich mache wirklich gute Erfahrungen mit Molkefasten. Habe schon etliches probiert. Mit Molkefasten verspüre ich die Fastenkrisen (Loch) fast gar nicht und fühle mich leistungsfähig.» Herr Stachieri, Thunstetten. Andere schätzen Molke für die Gewichtsbalance, trinken regelmässig Molke und lassen dabei eine Mahlzeit (z.B. das Abendessen) aus.

Molke - ein trendiges Wellness- und Kurgetränk für Jung und Alt!

  • Bio
  • Glutenfrei
  • Naturrein
  • Schweizer Produkt
    Molke: Wie kann ich diese aromatisieren?

    Sie können frische oder gefrorene Beeren in den Mixer mit der Kurmolke geben, dann mixen und gleich trinken.

    Tipp: Molke nicht stehen lassen, immer wieder frisch anrühren.


    Molke: Ist der Tagesbedarf an Eiweiss gedeckt?

    Nein, es geht ja bei einer Molkekur um ein Fasten oder um eine kalorienreduzierte Mahlzeit.


    Säure-Basen-Haushalt: Was ist neben Kleiewasser und Schwarzer Melasse sonst noch basenbildend?

    Heilerde bindet überschüssige Magen- und Gallensäure, die basischen Mineralien wirken einer Übersäuerung entgegen.

    Für die Entsäuerung sind Melasse und Kleiewasser, aber auch Frischsäfte, Trockenfrüchte, Gschwellti, Rohkost, Salate, Sprossen und Bitteres sowie basische Bäder, Schwitzen und Bewegung bei guter Atmung wichtig. Molkepulver* liefert mehr Milchzucker für probiotische Darmbakterien. Melasse und Kleiewasser kann unseres Erachtens gut kombiniert werden für eine Kur von 2-4 Monaten. Dann eine Pause einlegen (2-4 Wochen); dann allenfalls die Kur wiederholen.
    *Beachten, dass Molke nicht geeignet ist bei Milchzuckerunverträglichkeit und auch bei Milcheiweissallergie.

    Kleiewasser ist sehr basenbildend, da die basischen Bestandteile im Korn v.a. in der Kleie sitzen. Der Mehlkörper ist säurebildend, das gesamte Korn ebenfalls. Kleiewasser wird von vielen als Basentrunk geschätzt. Die Schwarze Melasse hat wenig Zucker, dafür reichlich Mineralstoffe (ca. 10% des Gewichtes). Deshalb auch stark basenbildend. Zucker nur gut 50% plus ca 18% weitere Kohlenhydrate. Die schwarze, unraffinierte Melasse ist überhaupt nicht zu vergleichen mit der braunen, zuckrigen Tafelmelasse!


Kommentare (0)
Aktuell keine Kunden-Kommentare