Cashew-Nüsse: Richtig lagern | Quelle der Gesundheit

Cashew-Nüsse richtig lagern

Unsere Cashewnüsse müssen richtig gelagert werden, damit sie frisch und knackig bleiben.

1. Kühl, trocken und lichtgeschützt lagern
Bewahren Sie die Cashewnüsse im wenn möglich im Kühlschrank auf. Am besten in unserem Beutel gut verschlossen oder in einem dicht verschlossenen Gefäss.

2. Den Vorrat im Tiefkühler aufbewahren: Wenn Sie mehrere Beutel bestellt haben oder die Cashews nicht sehr rasch aufbrauchen, dann geben Sie den grössten Teil in den Tiefkühler. So bleiben sie frisch und knackig.

3. Nicht neben Knoblauch und Co
Cashews nehmen Gerüche rasch auf. Unbedingt geruchsneutral lagern.

Geniessen Sie unsere sensationellen Cashews zu fairen Preisen!

Premium Cashew-Mus hier bestellen, Cashews aus gleichem Projekt, produziert in der Schweiz.

Cashew-Nüsse: knackig, fair und voller Geschmack!

Nüsse sind gesund. Nüsse schmecken herrlich. Eine echte Freude für den Gaumen. Und wenn sie fair und schonend verarbeitet werden, auch für die Produzenten. Insbesondere bei Cashew-Nüssen ist es wichtig, dass die Voraussetzungen fair für die Bauern, fair für die Nüsse und fair für die Umwelt sind. Stimmt dies alles überein, bedanken sich Cashews mit einer einzigartigen Knackigheit.

Die nächste Wanderung ist geplant, eine Prüfung oder eine Reise sind angesagt. Was noch fehlt, ist eine schmackhafte und sinnvolle Zwischenverpflegung. Eine, die zudem auch unser Denken unterstützt.

Hier bieten sich unsere einzigartigen Cashew-Nüsse an. Sie sind frisch, biologisch und extra gross. Entgegen vielen anderen Anbietern sind unsere Nüsse sehr fair angebaut. Sie sind bekömmlich, fettarm im Vergleich zu anderen Nüssen und so beliebt, dass man sie in jedem Studentenfutter findet.

Cashews - für eine gute Gesundheit und ein gutes Gewissen zugleich. Hier bestellen.

Hochwertige Nährstoffe für ihre Gesundheit

Der durchschnittliche Verzehr von Zucker ist enorm. Schnell mal noch in die Bäckerei und etwas Süsses kaufen, damit man den Kick hat und fit für den anspruchsvollen Arbeitsalltag ist. Zucker, so sehr er einen beflügeln oder beruhigen kann, ist jedoch sehr schädlich – für Körper und Geist.

Cashew-Kerne sind darum eine wesentlich bessere und gesündere Alternative mit einer hohen Energiedichte. Das Schöne: sowohl Schokolade wie auch unsere Nüsse knacken. Bei den Cashews ein Zeichen für sehr gute Qualität und ein einzigartiges Nascherlebnis, das zudem wertvolle Vitamine und Mineralstoffe liefert. Cashewnüsse enthalten weniger Fett und liefern hochwertige Proteine.

Die wertvolle Nuss enthält B-Vitamine, Magnesium, Kalium, Eisen und Phosphor und hält unser Hirn länger fit als Zucker. Magnesium, einige B-Vitamine und Kalium helfen dem Körper aktiv beim Abbau von Stresssymptomen.

Sinnvoller Genuss- und Gesundheitskreislauf

572 Kalorien pro 100 Gramm enthält dieses feine Geschmackserlebnis. Das klingt nach viel. Ist es aber nur, wenn wir uns zu wenig bewegen. Das Schöne: Mehr Bewegung erlaubt uns auch mehr Genuss. Und mehr Bewegung tut grundsätzlich gut!

In diesem Sinn erreichen wir einen sinnvollen Genuss- und Gesundheitskreislauf. Eine nachvollziehbare Rechnung, die ein gewisses Verantwortungsbewusstsein erfordert. Gaumengenuss hat gegen oben eine Grenze. Fachzeitschriften empfehlen nicht mehr als eine Handvoll Cashew-Nüsse am Tag. Das sind etwa 25 bis 30 Gramm.

Forschende fanden heraus, dass sich regelmässiger Verzehr von Nüssen positiv auf die Herzgesundheit auswirke. Die in Cashewkernen enthaltenen Polyphenole, Ballaststoffe sowie ungesättigten Fettsäuren sollen das Risiko, an koronaren Herzkrankheiten zu erkranken, senken. Eine Studie betont zudem, dass der regelmässige Verzehr von Nüssen die Gehirnwellen-Frequenzen stärkt. Ein moderater Genuss pro Tag soll sogar das hilfreiche Cholesterin HDL steigern.

Leckere Rezepte in verschiedenen Variationen von Ingeborg - hier geht's zum Download.

So wachsen die Nüsse

Der Cashewkern ist der nierenförmige Samen des Cashewbaumes. Bis zu diesem kulinarischen Genuss braucht es aber Geduld. Der Baum bringt erst nach 3 Jahren die erste Ernte. Das Gute: Cashewbäume kommen mit relativ wenig Wasser aus.

Gemäss dem Artikel «Wo es für Kaffee, Cashews und Avocados eng wird» auf schweizerbauer.ch haben wichtige Anbaugebiete einen erheblichen Rückgang an geeigneten Flächen zu verzeichnen: Indien, Benin und die Elfenbeinküste beispielsweise. Eine Studie belegt, dass insbesondere für Cashews sich bis 2050 gewisse Regionen in den Vereinigten Staaten, in Argentinien, China und Ostafrika als Anbaugebiete besser eignen werden.

Unser Fairetrade-Projekt - Das faire Plus für die Arbeiterinnen und Arbeiter samt ihren Familien.

Wir bleiben weiter dran, informieren uns über die laufende Entwicklung und suchen die besten Produkte zu fairsten Bedingungen. Damit es ganz schön knackt, ernährt und erfreut.

Ein Beitrag von:
Michael Burger

Inhaber Vitapower, Mitglied der Geschäftsleitung, Leitung Einkauf und Marketing, spielt gerne zusammen als Familie, geniesst Zeiten alleine in der Natur...

x